Schauvorführungen 2024 - Altes neu erleben

 

Korbflechten
Ausschließlich in Heimarbeit wurde einst im Winter Wolle und Flachs gesponnen und verwebt oder Körbe und Kiepen aus Weidenruten geflochten. Dieses traditionelle Handwerk können Sie regelmäßig bei uns im AGRONEUM Alt Schwerin erleben!

Das Korbflechten ist eine traditionelle Handwerkskunst, welche besonders in der kalten Jahreszeit, während der langen Wintermonate ausgeübt wurde. Man sammelte Weidenruten und diese wurden zu Körben und Kiepen geflochten und bereicherten den Haushalt.

Dienstag – Freitag von 10 bis 15.30 Uhr und an den Veranstaltungstagen

 

Spinnen
Insbesondere im Winter, wenn das Leben auf den Höfen geruhsamer wurde, wurden Wolle und Flachs gesponnen und verwebt. Aus dem gewonnenen Garn entstanden wärmende und nützliche Kleidungsstücke für die ganze Familie.

Dienstag von 13 bis 15:30 Uhr und an den Veranstaltungstagen

 

Schule wie vor 100 Jahren

Wie sah der Schulalltag auf den Dörfern vor 100 Jahren aus? Im AGRONEUM Alt Schwerin können Sie es erleben und sprichwörtlich die Schulbank drücken, sich im Schreiben auf der Schiefertafel üben und sich mit den damaligen Benimmregeln vertraut machen.

Donnerstag, den 04.04. I 18.04. I 16.05. I 30.05. jeweils um 11 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)

 

Buttern

Buttern war bis weit in das 20. Jahrhundert hinein ein mühsames, aber lohnendes Unterfangen, das auf vielen Höfen für den Eigenbedarf verrichtet wurde. Wir zeigen Ihnen, wie aus der Milch von Kühen, Ziegen oder Schafen eines der ältesten Lebensmittel hergestellt wurde, bevor sich die industrielle Butterproduktion durchsetzen konnte.

Donnerstag, den 11.04. I 02.05. I 23.05. jeweils um 11 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)

 

 

 

Cookie Einwilligung